Tückische Fettfallen

Juli 26, 2019

Tückische Fettfallen

Bei so vielem verschiedenem Essen was es mittlerweile schon gibt, verliert man natürlich die Übersicht, was nun eine versteckte Kalorienbombe ist und was nicht. Klar, Pommes, Chips und Cola sind böse, das weiß jeder.

Vielen Lebensmitteln ist anzusehen, wie viel Fett sie enthalten, wie zum Beispiel der Fettrand an einem Stück Fleisch. Aber vielen Lebensmitteln kann man ihren Fettgehalt auf den ersten Blick eben nicht ansehen. Zum Beispiel der Fettgehalt in panierten und frittierten Gerichten, in Süßigkeiten, Käse, Kuchen und Gebäck, oder auch bei Fertiggerichten wie Tiefkühlpizzas.

Fest steht aber: Die sind alle reich an versteckten Fetten. Zu den größten Fettbomben zählen: Mayonnaise, Sauce Hollandaise, Mascarpone, Fleischsalat, Teewurst, Tiramisu, Sahne, Waffeln und Wiener Würstchen. Und das Gemeine ist, dass gerade diese Dickmacher vielen so gut schmecken.
Wie sich im Alltag versteckte Fette einsparen lassen
  • Statt Chips lieber Salzstangen
  • Statt Roquefort, Gorgonzola oder Frischkäse der Doppelrahmstufe lieber mal Edamer oder Sauermilchkäse (wie Harzer).
  • Statt Salami oder Mettwurst lieber gekochten Schinken
  • Statt Light-Leberwurst lieber Putenbrustscheiben
  • Statt Schweinefleisch lieber Hähnchenbrust
  • Statt Croissants lieber Baguette

Klar ist es schwer immer darauf zu achten, aber beim nächsten Einkauf vielleicht einfach einmal versuchen und sich viele Kalorien sparen!



Aus aktuellem Anlass: 

Wir haben in den letzten Tagen mit vielen besorgten Kunden gesprochen, die sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen einen Nahrungsvorrat zu Hause aufbauen wollen.
Daher möchten wir hier einige Fragen beantworten:

- Trotz erhöhter Nachfrage haben wir derzeit noch DOC REFOCUS und DOC RECHARGE auf Lager.
- DOC RECHARGE trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystem (B6, B12, C, Folsäure) bei.
- Unsere Produkte sind ungekühlt mind. 12 Monate haltbar.

Liebe Grüße, ihr DOC Weingart