HELLO AGAIN

April 26, 2019

Spargel DOC



Die Spargelzeit steht vor der Tür

 

Jahr für Jahr freuen wir uns auf den Spargel. Egal ob Spargelsuppe, -salat oder im Fladen, das edle Gemüse macht jedes Gericht zu einer Delikatesse. Doch der Spargel hat vielmehr Funktionen als nur lecker zu schmecken. Schon seit Jahrzehnten dient der Spargel in der Naturheilkunde als uralte Heilpflanze.

Der Spargel besteht zu 94% aus Wasser und enthält lediglich 14 Kcal/100g. Somit zählt er zu den kalorienärmsten Gemüsearten bei uns in Deutschland.

 

Spargel ist ein glutathionreiches Gemüse – aber was ist das überhaupt?

Rund 28 Gramm stecken in 100 Gramm Spargel. Glutathion zählt zu den stärksten Antioxidantien und hilft daher bei der Entgiftung von Schadstoffen, reduziert unseren oxidativen Stresspegel und stärkt auch noch unser Immunsystem.

 

Die L-Asparaginsäure ist für den entwässernden Effekt zuständig

Mit Hilfe dieser Aminosäure wird die Nierentätigkeit gefördert und die Wasserausscheidung wird angekurbelt. Daher wird er in der Naturheilkunde oftmals auch gerne zur Behandlung einer Blasenentzündung angewendet. Natürlich kann man diese Möglichkeit auch nutzen um generell seinen Körper einmal „durchzuspülen“. Hierbei ist wichtig viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Empfehlenswert hierbei ist ein frisch gepresster Saft oder Gemüsebrühe.

 

Good to know:

Eine Studie an der Jeju National University of South Korea hat herausgefunden, dass der Spargel auch unsere Kater-Symptome mildern kann. Er schützt uns vor der Gifteinwirkung des Alkohols.



Ab jetzt mit jeder Bestellung das interessante Magazin "natürlich gesund und munter" kostenlos statt für 5,20€ erhalten. Mit dem Top-Thema "Darm und Gehirn".


Liebe Grüße, DOC Weingart